Kleingärtnerverein "Sonnige Höhe" e.V.

CHRONIK


Unsere Gartenanlage wurde Ostern 1925 als Gartenbauverein mit 132 Parzellen gegründet. Inzwischen wurde die "Sonnige Höhe" auf 180 Parzellen erweitert und wir haben zur Zeit 253 Pächter. 13 Gärten sind bis heute in Familienbesitz.
Die Entstehung der Anlage lässt sich bis auf 1916 zurückverfolgen, es existiert eine handschriftliche Chronik der Jahre 1916 bis 1944.
Wir stellen zwei Gärten der Chemnitzer Tafel zur Verfügung und haben das schon in den vergangenen Jahren gemacht. Ein Garten soll als Lehrgarten für unsere Mitglieder eingerichtet werden. Darüber hinaus gestalten wir einen Traditionsgarten mit einer Wassermann-Laube.


Seit 2006 befindet sich in unserer Anlage ein Bienenvolk. Dazu gibt es auf einer Schautafel entsprechende Information für Interessierte.

In vielen Gärten stehen mittlerweile Insektenhotels, auch ein attraktives vereinseigenes ist vorhanden.

In den fünfziger, sechziger und siebziger Jahren gab es in unserer Sparte, wie in vielen anderen, ein reges kulturelles Leben, mit Chor, Kindergruppe, und nicht zu vergessen den Schnitzern. Diese Schnitzgruppe existiert heute noch und hat ihr Domizil im ehemaligen Milchhäuschen. Sie feierte 2011 ihr 50-jähriges Bestehen. Eine Gartenlaube, das so genannte "Hexenhäuschen" steht unter Denkmalschutz.

Gemeinsam mit der Nachbaranlage "Morgenröte" beteiligte sich unser Verein am 10. Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2013. Im Rahmen des Wettbewerbes wurden mit finanziellen Mitteln der Stadt die Gehwege zum Heim und der Eingangsbereich neu gestaltet.
Wir selbst haben aus eigenen Mitteln Werte in Höhe von ca. 35 T€ erwirtschaftet. Dabei wurden von den Mitgliedern 5 Jahre hintereinander je 50,00 € eingezahlt. Zu den Erneuerungen zählen unter anderem die Befestigung von Gartenwegen, Instandsetzung von Zäunen und Erneuerung des Bauhofes sowie des Biergartens vor dem Vereinheim.

Im Jahr 2016 nahm unserer Verein am Kleingärtnerwettbewerb "Schönste Chemnitzer Kleingartenanlage" teil und belegt dabei den 1. Platz.
Die Preisverleihung fand im Chemnitzer Rathaus statt. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig verlieh die Urkunde.
Die "FREIE PRESSE" und die "MORGENPOST" berichteten in einem Artikel darüber. Auch im "AMTSBLATT der STADT CHEMNITZ" erschien ein Artikel.

Im Jahr 2017 hat unser Kleingärtnerverein die Stadt Chemnitz im Landeswettbewerb vertreten. Von gut 30 teilnehmenden Vereinen aus ganz Sachsen hat der Kleingärtnerverein "Sonnige Höhe" e.V. einen guten dritten Platz erreicht.

Am 18. Juni 2018 fand die Begehung unseres Kleingärtnervereins durch eine 7-köpfige Jury, die unseren Verein in über zwei Stunden im Rahmen unserer Teilnahme am Bundeswettbewerb 2018 "Kleine Gärten - bunte Vielfalt" angesehen haben und wir ihnen unsere Anlage präsentierten. Besonders verwiesen haben wir auf die verschiedenen Projekte, zum Beispiel den Begegnungsgarten am Eingang Frühlichtweg oder die neu gestaltete Festwiese, die Tafelgärten, das neu gestaltete Lärcheneck oder die Blumenwiese. Große Unterstützung bekamen wir dabei von Hans-Peter Prosch vom Grünflächenamt der Stadt Chemnitz, der mit uns eine 7-minütige Präsentation in digitaler Form erarbeitete, die wir den Jurymitgliedern präsentieren konnten. Weiterhin von Jens Peter und Heiko Dittrich vom Stadtverband Chemnitz der Kleingärtner, der Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Frau Barbara Ludwig und vom Kleingartenbeirat.

Die Jury hat sich sehr positiv über unsere Anlage geäußert. Nun warten wir mit voller Vorfreude auf das Ergebnis, welches am 1. Dezember in einer Feierstunde in Berlin bekanntgegeben wird.

Wir möchten uns bei alle ganz herzlich bedanken, die uns zum erfolgreichen Gelingen des Bundeswettbewerbs unterstützt haben, alles voran natürlich unseren Gartenfreunden in unserer Anlage, die ihre Gärten mit viel Liebe und Engagement pflegen und sie damit einfach schön aussehen lassen.

Um unseren Gartenfreunden die Entsorgung ihrer Gartenabfälle zu erleichtern, haben wir seit 2009 die Möglichkeit geschaffen, den Grünschnitt im Bauhof zu entsorgen.

Unser Gartenheim ist verpachtet, es erfreut sich gutem Zustrom und ist ein attraktives Ausflugsziel.